DL 30 h Baubericht

Drehleiter DL 30 h mit Staffelkabine
Mercedes-Benz LP 1317 – Metz
Im Dienst 1969 – 1998

Die damals noch im Dienst stehende „alte“ DL auf Mercedes-Benz LP 1317 – Metz wurde für Überland- Einsätze und als 2. DLK für Großschadensereignisse vorgehalten. 1998 wurde sie a.D. gestellt.

Auf meinen Fotos zu dieser Drehleiter ist leider kein Datum aufgedruckt, jedoch geschätzt ist das gebaute Modell auch so um die 30 Jahre alt.

Das Besondere an diesem Fahrzeug: Es wurden laut Recherche einer Modellbauzeitschrift nur sieben Stück mit Staffelkabine auf Basis des  Mercedes-Benz LP gebaut.

Die Abmessungen und genügend Fotos hatte ich bereits. In der oben erwähnten Zeitschrift gab es auch eine Anleitung, wie man aus zwei Wiking- Modellen die Kabine umsetzt.

Nur wenige serienteile fanden Verwendung. Der Rest – wieder  Eigenbau. So entstanden einzelne Komponenten, die dann mit dem verlängerten Wiking Fahrgestell verbunden wurden.

Allerdings schlich sich ein gewaltiger Anfänger Baufehler ein. Das ganze hängt irgendwie in der Mitte durch und die Kabine ist etwas Windschief geraten. Damals schon kämpfte ich mit diesem Problem beim zusammen bauen, fand jedoch keine Lösung.

Um die Griffmulden an den Türen des Podestes darzustellen bediente ich mich rabiater Methoden.
Mittels der Spitze einer sehr kleinen Halbrundfeile und Hammerschlägen wurden sie in ihre Form gezwungen.
Bei einer möglichen Restauration oder besser gleich einen komplett neuen Nachbau, bekommen diese Griffmulden noch Griffe aus dünnem Messingdraht.

Der verbogene Wiking Leiterpark weicht auch noch einem aus Messing geätztem Teil aus dem Hause Weinert und müsste auch einmal fertiggestellt werden.

Wann das mal fertig sein wird

Anfang des Jahres 2015 war es so weit. Noch einige Details angebracht und der Lack etwas nachgebessert… fehlen jetzt nur noch die aktuellen Bilder!

<< zurück